Kurzbeschreibung
IFCCW –
Indoor Farming Competence
Center Wetterau:

 
Beachte: Dieses Projekt befindet sich aktuell in der Prüf- und Überarbeitungsphase des eingereichten EIP-agri Förderantrages über den IFLS an den RP-Gießen. Angestrebte Ausführung ab Oktober diesen Jahres!



Ausrichtung einer Gärtnerei hin
zu einem Kompetenzzentrum mit Wissenstransfer in Theorie und Praxis zu den Themenpaketen Indoor Farming Concepts, Hydroponics, Vertical Farming, Aquaponik, Aquakultur vervollständigt durch Themen aus dem Bereich  Erneuerbare Energien und Energieeffizienz Maßnahmen.

Nutzung als Schulungs- und Innovationszentrum für Indoor Farming Konzepte insbesondere Aquaponik

 

Strategische Ziele des Projektes:

 

1.         Schaffung von Arbeitsplätzen regional, national, EU und international

 

2.         Langfristiges Engagement regional, national, in der EU und international

 

3.         Lernoase sowohl für Heranwachsende, Erwachsene und Gemeinden als auch für
 Kommunen  regional, national und international

 

4.         Regelmäßige Vorführungen in den Bereichen Biologie und Allgemeinwissen an
            Schulen

 

5.         Zusammenarbeit mit dem BMZ über den exekutiven Arm der giz ( Deutsche
            Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit)

 

6.     Aufklärungsarbeit sowohl zu den Hauptthemengebieten Indoor Farming, Vertical Farming,  Aquaponik, Aquakultur, Erneuerbare und Energieeffizienz als auch zu den Themenbereichen Umwelt, Natur und Ökosysteme

 

7.        Pilotprojekt zur Duplizierung regional, national, in weiteren EU-Ländern und international

 

 

Kooperationspartner Operationelle ProjektGruppe:

 

Hauptkooperationspartner:
ANSI-Culture Consultants UG (haftungsbeschränkt) [Leadpartner]
Gärtnerei Claudia Claussen

 

Assoziierte Partner:

AVF – Association for Vertical Farming

Regionalbauernverband Wetterau–Frankfurt e.V.

Hochschule Geisenheim

 

Projektbeschreibung:

 

Für die Umsetzung des Projektes wird eine brachliegende Gärtnerei in Wöllstadt wiederbelebt und einer Nutzungsänderung zugeführt. In einem Teil des Gesamtbestandes der Gärtnerei wird das Indoor Farming Competence Center Wetterau (IFCCW) etabliert.

 

Das IFCCW soll über eine Produktionseinheit der Aquaponik – getreu der Definition als Einkreissystem – zur Produktion von Fisch und Gemüse aus einem kontrollierten Ökosystem mit geschlossenem Wasserkreislauf verfügen.
 

Das IFCCW soll darüber hinaus aber auch folgende Funktionen erfüllen:

 

  •   Drop-In Center für den fachlichen Austausch zu den Themengebieten:

 o   Aquaponik

 

o   Indoor Farming Concepts

 

o   Vertical Farming

 

o   Aquakultur

 

o   Hydroponik

 

o   Erneuerbare

 

o   Energieeffizienz-Maßnahmen

 

o   Energieeinspar-Maßnahmen

 

o   Ökologie, Natur und Umwelt

 

  •   Konferenzzentrum für diverse Veranstaltungen zu den v.g. Themengebieten
  •   Begegnungszentrum zum Austausch zu o.g. Themen
  •   Schulungs- und Wissenstransfer-Zentrum zur Übermittlung von Know-how zu den o.g. Themenpaketen
      in Theorie und Praxis; regional,  national, auf EU-Ebene und international
  •  Veranstaltungsort für Events passend zu den o.g. Themenpaketen
  •  Showroom für Unternehmen zur Präsentation verschiedener Technologie-Komponenten zu den oben
     genannten Einsatzgebieten
  •  Pilotanlage zum Sammeln von praktischen Erfahrungen an einem funktionsfähigen System
  •  Nutzung als Versuchslabor für studienbegleitende Projekte
  •  Ergänzend zur EU-Ebene: Begegnungsstätte für entwicklungspolitische Projekte in Kooperation mit
     z. B. dem BMZ, USAID, Relief etc.
  •  Anlaufstelle für die Beratung von potenziellen Betreibern von Indoor Farming Konzepten